Navigation Menu+

Ein Ahorn will nicht sterben…

Gepostet am Okt 28, 2018 von in Garten | Keine Kommentare

Ich hatte bei Groupon drei Japanische Ahorn gekauft im letzten Jahr und über den Winter mit Topf eingegraben im Nutzbeet stehen. Überstanden haben es alle drei. Der eigentliche Plan war, die drei solitär zwischen Türchen und Tor in das ursprünglich geplante Dreieck zu pflanzen. Aber es kam anders und der ganze Hof wurde in dem Bereich gepflastert. Der erste der drei Ahorn "Orange 'Dream" fand seinen Platz im Beet rechts nach den Mülltonnen. Der rote Ahorn und "Phonix" warteten in ihren Töpfen auf das Einpflanzen bzw. einen Platz für sich. Mein Roter was völlig mau und ich sollte ihn eigentlich wegschmeißen. Aber sowas kann ich nicht. Er wandert also samt Topf in mein Blumenbeet und ward vergessen für eine Weile. "Phoenix" fand inzwischen seinen Platz in unserem Vorgarten. Dieses Beet war nun fertig bepflanzt und da meldet sich mein Roter zurück. Was nun? Ich habe die Anemone gebeten für die Weigelie Platz zu machen und ihr ein lauschiges Pätzchen in der Nähe der Felsenbirne gesucht. Der Platz der Weigelie gehörte nun "Atropurpureum". Ist er nicht wunderschön? 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.